ICE

Die erste Dampflokomotive in Deutschland zum Kopieren

1940

Sed posuere consectetur est at lobortis.

Die aus der zweizylindrigen Baureihe 01 entstandenen Schnellzuglokomotiven der Baureihe 01.10 mit drei Zylindern zählten zu den erfolgreichsten deutschen Dampflokkonstruktionen. Die 1940 von der Berliner Maschinenbau AG gelieferte 01 1100 (ab 1968: 012 100-4) war ursprünglich mit einer Stromlinienverkleidung versehen, die sich jedoch hinderlich für die Wartung erwies und nach dem Zweiten Weltkrieg wieder entfernt wurde. In den 1950er Jahren wurden ein geschweißter Kessel mit Verbrennungskammer sowie ein Mischvorwärmer eingebaut und von Kohle- auf Ölfeuerung umgestellt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h bildete die Baureihe 01.10 bis in die Mitte der 1970er Jahre das Rückgrat des schweren Schnellzugdienstes der Deutschen Bundesbahn.

Location

Technische Daten

Baujahr
1940
Hersteller
Lorem Ipsum
Reisegeschwindigkeit
35 km/h
Höchstgeschwindigkeit
140 km/h
Leistung
1.817 kW
Länge
24.130 mm
Dienstgewicht
110,80 t
Triebwerksbezeichnung
1A1n2