Themenabend

Zeppelins and high speed railcars

Thursday, 27. Jan 22, 06:00 pm to 08:30 pm

For whom ? Adults
Duration 2:30 Hours
Costs Museumseintritt

Stromlinienikonen der 1930er Jahre


In den 1930er Jahren beeinflusste die Aerodynamik aus der Luftfahrttechnik den Bau innovativer Eisenbahnfahrzeuge. Während Franz Kruckenbergs Schienenzeppelin zuerst Furore machte, entstanden die ikonischen Formen des „Fliegenden Hamburgers“ und seiner Weiterentwicklungen, auch für andere europäische Bahnen, in der aerodynamischen Abteilung des Zeppelin-Luftschiffbaus in Friedrichshafen. Diese Schnelltriebwagen aus dem Windkanal sollten den Bahnen ein stromlinienförmig-modernes Image geben, um sich der wachsenden Konkurrenz von Flugzeug und Automobil zu erwehren. Jürgen Bleibler, Leiter der Zeppelin-Abteilung im Zeppelin Museum Friedrichshafen, erläutert in seinem Vortrag die spannenden Zusammenhänge zwischen Luftfahrttechnik und Schienenfahrzeugbau.Vor dem Vortrag gibt Maximilian Dümler, Kurator der Ausstellung „Design & Bahn“, in einem kurzen Rundgang Einblicke in die Eisenbahn-Designgeschichte.


Quelle: DB Museum/ Historische Sammlung Berlin



Information & Booking

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung unter: 0800 32687386
(Mo. bis Fr. von 9 bis 13 Uhr,
ausgen. an Feiertagen) oder per E-Mail an:
dbmuseum@deutschebahnstiftung.de

Booking via mail

Visit the DB Museum

Address & Information desk

Deutsche Bahn Stiftung gGmbH
DB Museum
Lessingstrasse 6
90443 Nuremberg

E-Mail Google Maps Buy tickets
Opening hours

Tuesday to Friday 9 to 17 o'clock
Saturday, Sunday, holidays 10 to 18 o'clock
Monday closed

Admission prices
Adults7 €
Families (2 adults and up to 4 children)14 €
Children (aged 6 to 17)4 €
Reduced price
6 €
School classes (per person up to and including 12th grade)
2 €
Children up to 6 years of age
free
Current DB employees
free